Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Scham ist die Hüterin unserer Würde, besonders wenn wir seelisch verletzt und verwundet sind. Scham isoliert uns aber auch: von uns selbst und von unseren Mitmenschen. Hinter dem Empfinden von Wut und Schuld verbergen sich oft ein Gefühl der Scham und eine Sehnsucht, respektvoll behandelt zu werden. Um unsere wahren Bedürfnisse zu erkennen, brauchen wir
den Mut, unsere Wut und unsere Schuldgefühle zu hinterfragen und uns mit der darunterliegenden Scham vertraut machen. Scham, Schuld und Wut spielen eine große Rolle in den zwischenmenschlichen Beziehungen und sind ein wichtiger Schlüssel zu unserem Inneren Wesenskern.
• Wie bist du in Kontakt mit deiner Scham?
• Wie und wodurch ist Scham in dir entstanden?
• Welchen Umgang hast du mit Ihr gefunden?
• Welche Auswirkungen hat die Erfahrung der Scham auf dein Leben?
Im Mitgefühl, Achtung und Respekt erforschen und berühren wir gemeinsam im Kreis den ,,Raum der Scham’’
Mitbringliste: Symbol und Ausdruck der Scham, Meditationskissen & Decke, bequeme Kleidung, leichtes Essen für die Mittagspause
Leitung: Axel Schmidt & Kathrin Winter
Hier Teilnahme bestätigen